Elektra Arni-Islisberg
Elektra Genossenschaft Arni-Islisberg
News
Tarife ab 1. Januar 2022: Die EGAI kauft die Energie seit Jahren auf dem freien Markt ein. Diese Preise schwanken sehr und sind in letzter Zeit wieder stark gestiegen. Für das Jahr 2022 gelang es trotzdem, noch günstig Energie einzukaufen (Erhöhung nur 0.3 Rp./kWh). Durch vermehrtes Aufkommen von PV-Anlagen und Ladestationen für Elektroautos waren bereits in den letzten Jahren und sind auch in Zukunft grössere Investitionen in das Netz notwendig. Ebenfalls hat unser Vorlieger (AEW) die Netznutzungspreise erhöht. Desalb müssen die Netznutzungspreise erhöht werden. Die Tarife auf den 1. Januar 2022 ändern dadurch für Haushalte wie folgt (exkl. MWST): Zone 1 (Hochtarif): 11.6 Rp./kWh (2021: 10.8 Rp./kWh) Zone 2 (Niedertarif): 10.5 Rp./kWh (2021: 9.2 Rp./kWh) Diese Tarife gelten für Kunden, die nicht ausdrücklich die Sperrung von ansteuerbaren Geräten untersagen (Rabatt von 0.5 Rp./kWh bereits abgezogen). Die gesetzliche Abgabe für die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) ändert nicht und beträgt 2,3 Rp./kWh. Die Abgaben für die Systemdienstleistungen (SDL) bleiben auf 0,16 Rp./kWh. Weiterhin bieten wir mit diesen Tarifen und unserem Stromprodukt “classic” Naturstrom (produziert aus 100% Wasserkraft) an. ->Tarifblatt gültig ab 1. Januar 2022 Generalversammlung 2021: Bedingt durch die Corona Situation musste auch die 110. Generalversammlung 2021 in schriftlicher Form durchgeführt werden. Die Unterlagen wurden am 15. Mai 2021 verschickt und der Termin für die Rücksendung des Abstimmungsformulars war der 04. Juni 2021. Fast die Hälfte der Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen. Das Protokoll der GV 2020, der Jahresbericht 2020, die Rechnung 2020 wurden abgenommen und das Budget 2021 genehmigt. Die Kreditabrechnung “Sanierung kritischer Stammkabel (erster Schritt)“ ist genehmigt worden. Auch die beiden neuen Kreditanträge wurden genehmigt: - Sanierung kritischer Stammkabel Phase 2 - Neuerschliessung Matthysweg, Islisberg Auch der Mitgliederrabatt ist gutgeheissen worden und die Revisionsstelle UTA Treuhand AG wurde wiederum gewählt. Die Verwaltung bedankt sich herzlich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und wir hoffen sehr, im nächsten Jahr wieder eine normale GV durchführen zu können.