Elektra Arni-Islisberg
Elektra Genossenschaft Arni-Islisberg
News
Tarife ab 1. Januar 2021: Die EGAI kauft die Energie seit Jahren auf dem freien Markt ein und diese Preise schwanken stark. Für das Jahr 2021 gelang es günstiger einzukaufen. Die Energiepreise sinken deshalb von 6.4 Rp./kWh auf 5.8 Rp./kWh. Die Netznutzungspreise bleiben unverändert. Damit ändern die Tarife auf den 1. Januar 2021 wie folgt. Für Haushalt gilt (exkl. MWST): Zone 1 (Hochtarif): 10.8 Rp./kWh (2020: 11.4 Rp./kWh) Zone 2 (Niedertarif): 9.2 Rp./kWh (2020: 9.8 Rp./kWh) Diese Tarife gelten für Kunden, die nicht ausdrücklich die Sperrung von ansteuerbaren Geräten untersagen. Die gesetzliche Abgabe für die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) ändert nicht und beträgt 2,3 Rp./kWh. Die Abgaben für die Systemdienstleistungen (SDL) bleiben auf 0,16 Rp./kWh. Weiterhin bieten wir mit diesen Tarifen und unserem Stromprodukt “classic” Naturstrom (produziert aus 100% Wasserkraft) an. ->Tarifblatt gültig ab 1. Januar 2021 Resultate der Generalversammlung 2020 Bedingt durch die Corona Situation wurde die Generalversammlung 2020 in schriftlicher Form durchgeführt. Die Unterlagen wurden am 11. Juni 2020 verteilt und der Termin für die Rücksendung des Abstimmungsformulars war der 29. Juni 2020. Das Protokoll der GV 2019, der Jahresbericht 2019, die Rechnung 2019 wurden abgenommen und das Budget 2020 genehmigt. Die Kreditabrechnung “Transformatorenstation Baumgarten“ ist genehmigt worden. Für die Sanierung kritischer Stammkabel und zusätzliche Verteilkabinen wurde in einem ersten Schritt ein Kredit von CHF 250‘000 genehmigt. Auch der Mitgliederrabatt ist gutgeheissen worden und die Revisionsstelle UTA Treuhand AG wurde wiederum gewählt. Die Verwaltung bedankt sich herzlich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Elektromobilität: VSE Infoblatt zu Ladestationen Technische Informationen zum Anschluss und Betrieb von Ladegeräten für Elektroautos. Wichtig: Der Anschluss eines Ladegerätes ist meldepflichtig und braucht eine Bewilligung des Netzbetreibers. Wenn in einer Überbauung mit Tiefgaragenplätzen oder einem Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage mehr als 2 Ladegeräte angeschlossen werden, braucht es unbedingt ein Lastmanagementsystem. Sonst kann es zur Überlastung des Stromnetzes führen. -> VSE Infoblatt Freiämter Naturstrom (Zuschläge ab 1.1.2020) Der Anteil der Sonnenenergie steigt von 8% auf 15% bei dem Freiämter Naturstrom n und von 25% auf 45% bei dem Freiämter Naturstrom n+. Die Zuschläge betragen neu ab 1.1.2020 1.0 Rp./kWh bei Freiämter Naturstrom n (früher 1.3 Rp./kWh) und 2.5 Rp./kWh bei Freiämter Naturstrom n+ (früher 3.2 Rp./kWh). Details siehe unter Freiämter Naturstromprodukte.